Download Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie: Zweiter Band Atmung; Aufnahme und Abgabe Gasfö PDF

Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie: Zweiter Band Atmung; Aufnahme und Abgabe Gasfö
Name: Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie: Zweiter Band Atmung; Aufnahme und Abgabe Gasfö
Author: albrecht bethe auth.
Pages: 564
Year: 1925
Language: English
File Size: 23.95 MB
Downloads: 0
Page 5

Vorwort. Es ist der Vagemut eines deutschen Verlegers, von dem die Auregung zu diesem Werk ausging, dessen zweiten Band wir heute (als ersterscheinenden) herausgeben und dem die weiteren schnell folgensollen 1 ). Herr FERDINAND SPRIN GER hat uns zwar vor eine schone und reizvolle, abel' auch unendlich schwere Auf gabe gestellt, und manchmal hat sich unter del' redaktionellen Arbeit del' Wunsch geregt, wir konnten diese Biirde auf andere Schultern legen, wenn auch der Verlag uns an Arbeit abnahm, was er konnte, und unsere Wiinsche, besonders auch in bezug auf Umfang und Ausstattung, in weitestem MaBe erfiillte. 22 Jahre liegen zwischen dem Erscheinen des letzten Bandes von HERMANNS Handbuch der Physiologie (1883) und der Herausgabe des ersten Bandes von NAGELS "Handbuch der Physiologie des Menschen" (1905); 1910 erschien dessen letzter Band. Nach weiteren 15 Jahren wieder das Wissen del' Zeit zusammen zufassen, mag berechtigt erscheinen; ja die Frage ist aufzuwerfen, ob bei der iiberwaltigenden Zunahme wissenschaftlicher Produktion iiberhaupt noch mIt Erfolg ,on neuem ein Querschnitt durch unser Wissen zu legen ist. Und dennoch geht unser Ziel weiter! Nicht nul' die normale Physiologie soIl im neu erscheinenden Werke behandelt werden, sondern auch die Pathologie und Pharmakologie, soweit sie pathologische Physiologie odeI' richtiger viel leicht funktionelle Pathologie sind, sollen mit ihr zu einem einheitlichen Ganzen zusammengefaBt werden. Das liegt im Sinne einer Zeit. in del' die Wechsel wirkungen zwischen physiologischem Denken und klinischer Arbeit so rege ge worden sind, daB es miiBig erscheint, danach zu fragen, wieviel die Physiologie der Klinik, wieviel die Klinik der Physiologie zu danken hat. Nichts liegt uns freilich ferner, als in der Klinik lediglich die Projektion biologischer Forschung und Denkweise auf den kranken Menschen zu sehen. Weiterhin schien uns abel' vieles nicht nur aus del' vergleichenden Physiologie der wirbellosen Tiere, sondern auch aus del' Physiologie der Pflanzen fiir das Verstandnis del' Vorgange im Organismus del' hoheren Tiere 80 wichtig, daB wir unseren Arbeitsplan auch nach diesel' Richtung hin ausgebaut haben. Auch vor psychologischen Ergebnissen wollten wir nicht Halt machen, wenn wir uns auch beschrankt haben auf das, was in die Grenzgebiete zwischen Physiologie del' Sinnesorgane und des Zentralnervensystems einerseits und experimentelle Psychologie andererseits fallt. In der Anordnung des Stoffes haben wir uns nach Moglichkeit von dem anatomischen Einteilungsprinzip freigemacht, das noch so vielfach die Phy siologie von den Zeiten her beherrscht, in denen die Lehre von den Funktionen 1) Die einzelnen Bande erscheinen nicht del' Reihe nach; viehnehr werden diejenigen Bande zuel'st gedruckt, von denen aile Beitl'age eingelaufen sind. 1m Satz befinden sich Band VIII,!. Halfte (Muskelphysiologie) und Band XVII (dl'itter Band del' Col'l'elationen). Demnachst wird mit dem Satz von Band VII (Blutzirkulation), Band XI (kleine Sinnesorgane und Labyrinth) und Band XIV (Fortpflanzung) begonnen werden.


Page 6

eine Tochter der morphologischen Betrachtungsweise war. Die Funktion wird als Prinzip der Anordnung in den Vordergrund gestelIt, ahnlich wie das, un abhangig von uns, der so fruh uns entrissene BRAUS in seinem Lehrbuch der Anatomie versucht hat. Wie unser Einteilungsplan zeigt, scheint die Loslosung von morphologischen Prinzipien uns aber durchaus noch nicht restlos moglich, ja nicht einmal uberall richtig. Den ersten 14 Banden, welche der Besprechung der Einzelfunktionen ge widmet sind, sollen 3 Bande folgen, denen wir die Uberschrift "Correlationen" gegeben haben. Hier soll auf den verschiedensten Gebieten der Zusammenhang der Einzelorgane und ihrer Funktion zu den groBen, das Leben des Individuums beherrschenden Funktionseinheiten synthetisch zusammengefugt werden. Wah rend wir auf der einen Seite den Organismus gleichsam in Stucke zerreiBen und spezialistisch die Erscheinungen in jedem Einzelteil zu ergrunden bestrebt sind, wird hier der Versuch gemacht, aus den Bausteinen das Ganze zusammen zusetzen. Unsere Zeit will auch in der Wissenschaft durch allen heut wie immer unvermeidbaren Spezialismus hindurch vordringen zum allgemeinen Ganzen. 1m angedeuteten Sinne ein Handbuch herauszugeben, war fUr einen Einzelnen unmoglich, und so wurden aus dem ursprunglich einen Herausgeber vier, die die Aufgabe ubernahmen, obwohl sie ihnen fast nicht zu bewaltigen schien. An BETHES Seite traten daher v. BERGMANN, EMBDEN und ELLINGER als Mitheraus geber. Aus dieser Gemeinschaft wurde ALEXANDER ELLINGER am 26. Juli 1923 zu unserem Schmerz herausgerissen. Unsere Zuversicht, daB es vielleicht doch gelingen moge, ein solch groBes Werk zu einem gedeihlichen Ende zu fuhren, wurde gestarkt, als wir bei unseren zahlreichen Mitarbeitern so viel Verstandnis fur das gesetzte Ziel fanden. Zu ihrem groBten Teil gehoren sie dem deutschen Sprachgebiet an, aber dankens werterweise haben sich auch einige Forscher aus fremden Sprachgebieten in den Dienst der Aufgabe gestellt. Dem Entgegenkommen aller unserer Mitarbeiter schulden wir es dankbar, wenn so kurze Zeit nach Beginn der Arbeit ein Werk erscheinen darf, das fast die gesamten, naturwissenschaftlich faBbaren Lebenserscheinungen zu einem Ganzen vereinigen mochte, alles das, was im weitesten Sinne Biologie ist. Frankfurt a. M., im Februar 1925. A. BETHE . G. v. BERGMANN' G. EMBDEN.


Page 8

Inhaltsverzeichnis. Seite Allgemeines und Vergleichendes. Von Geheimrat Professor Dr. ALBRECHT BETHE Frankfurt a. M. Mit 6 Abbildungen . . . . . . . . . 1 Wandlungen des Begriffs der Atmung und Definitionen . 1 Wesen der Atmung . . . . . . . . . . . . . . . . 6 .AuJ3ere und innere Atmung ............ 8 Die verschiedenen respiratorischen Oberflachen . . . . 10 Gaswechsel, KorpermaJ3e und respiratorische OberHache 14 Die Ventilationseinrichtungen . . . . . . . 16 AtemreHexe . . . . . . . . . . . . . . . 27 Ursachen der Atembewegungen (Atemreize) 29 Die Atemzentren . . . . . . 35 Nachtrag (zu S. 20) . . . . . 36 Anatomie der Atmungsorgane. Von Professor Dr. WALTHER FELIX Ziirich. Mit 17 Abbildungen . . . . 37 Die BrusthOhlenwande . . . . . . . . . 37 Der Aufbau des Brustkorbes . . . . . . 38 Zusammenfassung iiber Bau und Bewegung des Brustkorbes 52 Die untere Wand der Brusthohle, das Zwerchfell . 53 Die Wand der Brustraumspitze . . . . . . . 57 Die bewegenden Krafte der Brustwand . . . 57 Einatmung, Brustwand, Brustfelle und Lunge 62 Die Ausatmung . . . . . . . . . . . . . . 67 Die Hilfsausatmer . . . . . . . . . . . . . 68 Physiologie der Atembewegung. Von Privatdozent Dr. FRITZ ROHRER Clavadel Davos. Mit 9 Abbildungen . . . . . . . . . . . . . 70 I. Einleitung ................... 70 a) Bedeutung der Atembewegung fiir die Atemfunktion 70 b) Richtungen der Untersuchung der Atembewegung . 71 c) Aufbau des Atembewegungsvorganges . . . . . . . 71 d) Zusammenhang der Atemkrafte. . . . . . . . . . 73 e) Topographie der Atembewegung . . . . . . . . . . . . 76 f) Atemphysiologisch wichtige FlachengroJ3en der Atemorgane 77 II. Ablauf der Atembewegung . . . . . . . . . . . . . . 78 a) Frequenz, Atemtiefe, Minutenleistung . . . . . . . . . . 78 b) Volumverhaltnisse der Atemorgane . . . . . . . . . . . . 80 1. Statische Dehnungslagen (Ruhelagen des Atemsystems) .. 80 2. Dynamische Dehnungslagen. Bewegungslagen des Atemsystems 81 c) Zeitlicher und raumlicher VerIauf der Atembewegung. . . 86 1. Bewegungskurven der Korperwand und Volumkurve . . 86 2. Atemtypus und bewegende Muskelkrafte . . . . . . . 88 3. Bewegungsgeschwindigkeit der Luft in den Atemwegen . 91 III. Kinematik der Atemorgane 92 IV. Statik der Atemorgane . 92 a) Die statischen Atemkrafte . . 92 1. Passive Krafte . . . . . . 92 2. Aktive Krafte . . . . .. . 94 3. Messung der statischen Atemkrafte 95


Page 9

VI Inhaltsverzeichnis. Seite b) Statische Krafte der Lunge .. . . . . . . . . . . . . . . . . .. 95 1. Elastische Eigenschaften der Lunge als Ganzes . . . . . . . . .. 96 2. Topographische Verteilung der elastischen Eigenschaften in der Lunge 98 3. Elastische Beanspruchung der Lunge im Brustraum . . . . . . . .. 98 c) Zusammenhang der statischen Krafte von Brustinhalt und BrusthOhlen wandung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 101 1. Summenwert der passiven Atemkrafte bei wechselnder Dehnungslage 101 2. Die passiven statischen Krafte der BrusthOhlenumgebung ...... 102 3. Aktive Atemkrafte und Summenwert der passiven und aktiven Atemkrafte 103 d) Die an der Gesamtoberflache der BrusthOhle wirkenden Krafte . . . .. 104 e) EinfluB der statischen Krafte auf die Formverhaltnisse der BrusthOhlen wandung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105 1. Wirkung der Lunge auf die BrusthOhlenwand . . . . . 105 2. Wirkung der statischen Krafte der BrusthOhlenwandung 106 V. Dynamik der Atembewegung. . . . . . . . . . . . . 108 a) Dynamische Atemkrafte . . . . . . . . . . . . . . . . 108 1. Der Stromungswiderstand in den Atemwegen . . . . . . . 108 2. Die dynamischen Widerstandskrafte in Lunge und Brustwand . . . 111 b) Die Veranderung der Druckwerte an verschiedenen Stellen der Atemorgane im Verlauf der Atembewegung ..... " ........ 112 1. Kurve der pneumatischen Druckanderung. . . . . . . . . . . 113 2. Pleuradruckkurve. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114 3. Abdominaldruckkurve . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115 c) Topographische Verhaltnisse der Atemkrafte bei der Atembewegung 115 1. Topographie des Luftstromungsvorganges in den Atemwegen . . 115 2. Topographie des Pleuradruckes. . . . . . . . . . . . . . . . . 118 3. Topographie der respiratorischen Druckschwankungen im Abdomen .. 118 d) Dynamische Verhiiltnisse der Korperhc5hlen bei veranderten mechanischen Bedingungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118 1. Einlagerung fremder Medien . . . . . . . . . . . . . . . . 118 2. Ausbreitung auBerer und innerer Druckschwankungen in den Korper hohlen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 118 3. Kiinstliche Atmung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 119 e) EinfluB der dynamischen Verhaltnisse auf die Dehnungslage und den Ablauf der Atembewegung . . . . 120 VI. Energetik der Atmung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 120 a) Bestimmung der Atemarbeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121 1. Indirekte Bestimmung aus dem Stoffwechsel . . . . . . . . . . . 121 2. Bestimmung der Abhiingigkeit der Atemleistung von wechselnden Um standen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121 3. Messung der mechanischen Atemarbeit in den Atemorganen . 122 4. Berechnung der mechanischen Atemarbeit ......... 122 b) Riickwirkung der Atemarbeit auf den Verlauf der Atembewegung 124 VII. Funktionelle und plastische Anpassung der Atemorgane . 126 a) Funktionelle Anpassung der Atemorgane 126 b) Plastische Anpassung der Atemorgane . 126 VIII. SchluB. . . . . . . . 126 Nachtrag 1, zu S. 91 ........ 127 Nachtrag 2, zu S. 116 . . . . . . . . 127 Die Physiologie der Luftwege. Von Professor Dr. EMIL VON SKRAMLIK Freiburg/Br. Mit 15 Abbildungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 128 I. Physiologie der auBeren Nase, der Nasenhohlen und ihrer Neben hohlen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 129 A. Die VorhOfe zur Na.se. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129 B. Die NasenhOhlen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 134 1. Die Funktion der Nasenschleimhaut, der SchleimdrUsen und der in der Schleimhaut vorhandenen Sinneswerkzeuge 134 2. Die Funktion der Schwellkorper . . 138 3. Das Organon naso vomerale Jacobsoni . . 140 C. Die Nebenhohlen der Nase '. . . . . . . . 143 D. Nasale Reflexwirkungen . . . . . . . . . . 144 E. Die Nase als Atemweg . . . . . . . . . .. ......... 150 1. Stromgeschwindigkeit und Verlauf der Stromlinien in der Nasenhc5hle 150


Page 10

Inhaltsverzeichnis. VII Seite 2. Der Luftaustausch und die NebenhOhlen . . . . . . . . . . . . . . 157 3. Die Veranderung der Luft beim Durchstreichen durch die NasenhOhlen 159 F. Die NasenhOhle als Tranenweg . . 161 II. Die Mundhohle als Atemweg . . 161 III. Physiologie des Schlundkopfes . 163 1. Die Funktion der Schleimhaut . 164 2. Die Leistungen des Bewegungsapparates . 171 3. Der Weg der Atemluft durch den Schlundkopf 174 IV. Der Kehlkopf als Atmungsorgan. . . . . . . . . . . . . . . . . . 175 1. Die Funktion der Schleimhaut, der Driisen, sowie der in der Schleimhaut befindlichen Sinneswerkzeuge . . . . . . . . . 175 2. Die respiratorischell Bewegungen des Kehlkopfes 176 3. Die Kehlkopfreflexe ........... 178 Die Beobachtung des Kehlkopfes im Leben 18] V. Physiologie der Luftrohre und der Bronchien 182 1. Die Funktion der Schleimhaut des Tracheobronchialbaumes 184 2. Beweglichkeit von Luftrohre und Bronchien . . . . . . . 185 3. Die Luftrohre und die Bronchien als Atmungswege . . . . 187 Chemismus des Lungengaswechsels. Von Professor Dr. G. LILJESTRAND Stockholm. Mit 4 Abbildungen . 190 Die Inspirationsluft . . . . . 190 Die Expirationsluft. . . _ . . 193 Der schadliche Raum der Atemwege _ 198 Die Alveolarluft . _ . _ . . . . _ _ ... 201 Methodisches. Allgemeine Vorbemerkullgen __ . ____ . . . . . . . 201 Die alveolare Kohlensaurespannung und die chemische Regulation der Atmung 204 Schwankungen der Alveolarluft unter physiologischen Verhaltnissen . . . 208 Die Gasspannungen des Lungenblutes . . . . . _ . 215 Mechanismus des Gasaustausches durch die Lungen . 219 Die Gasdiffusion durch die Lungen . _ . _ . . . . 223 Regulation der Atmung. Von Professor Dr. GUSTAV BAYER Innsbruck. Mit 11 Ab bildungen . . . . _ . . . . . _ . . . . . . . . . . 230 I. Das Atemzentrum __ ........ __ .. _ _ _ _ 230 Die anatomische Lokalisation des bulbaren Atemzentrums 230 Existenz eines Expirationszentrums _ _ . . . _ _ 233 Das spinale Atemzentrum . . . . . . . . _ _ . 234 II. Periphere Innervation der Atmungsapparate 236 Motorische Innervation der Atemmuskeln 236 Sensible Innervation der Atmungsorgane 237 Innervation der Bronchialmuskulatur 237 III. Die Automatik des Atemzentrums und seine Erregung 239 Die Reizbildung im Atemzentrum . . . . . _ . . . . . 239 Abhangigkeit der Reizbildung von der. Blutbeschaffenheit 241 IV. Reflektorische Beeinflussung der Atmung ..... 246 1. Vagusreflexe . . . _ _ . . . _ _ . _ _ . . . . . . _ . .. . . 246 2. Von Hirnnerven ausgehende Atemreflexe (mit AusschluB der Vagusreflexe) 250 3. Atemreflexe von spinalen Nerven und vom Sympathicus . 252 4. Beeinflussung der Atmung von hOheren Gehirnpartien aus 254 V. Atmungsregulation bei abnormen Atmungszustanden 256 A. Dyspnoe . . . . . . . _ . . . . . _ _ . . . . 256 1. . . . . . . . . . . . . . . 257 Anderung der Atemmechanik bei der Arbeit 257 Ursachen der Arbeitsdyspnoe . . . 257 2. Ka? :diale Dyspnoe . . . . . . . _ . . . . . . 259 Anderung der Atemmechanik und des Gaswechsels bei kardialer Dyspnoe . _ . . . _ . . . _ 259 Ursachen der kardialen Dyspnoe 260 3. Dyspnoe bei Nephritis . . 262 4. Hyperpnoe bei Sauerstoffmangel . _ 264 Bergkrankheit . . _ . . . . _ . . . . _ . . _ . . . . . 268 5. Dyspni:ie infolge erhOhten Kohlensauregehalts der Einatmungsluft . 271


Tags: Download Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie: Zweiter Band Atmung; Aufnahme und Abgabe Gasfö PDF, Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie: Zweiter Band Atmung; Aufnahme und Abgabe Gasfö free pdf download, Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie: Zweiter Band Atmung; Aufnahme und Abgabe Gasfö Pdf online download, Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie: Zweiter Band Atmung; Aufnahme und Abgabe Gasfö By albrecht bethe auth. download, Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie: Zweiter Band Atmung; Aufnahme und Abgabe Gasfö.pdf, Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie: Zweiter Band Atmung; Aufnahme und Abgabe Gasfö read online.
About | Contact | DMCA | Terms | Privacy | Mobile Specifications
Copyright 2021 FilePdf